AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Verwender und Vertragsgegenstand

1.1.Verwender dieser AGB ist  Yasemin Bräuning (im Folgenden: Beautiful Mom Sport) mit Geschäftssitz in Willich. Gegenstand des Vertrages ist die individuelle Beratung und Betreuung des Kunden im Rahmen der vereinbarten Trainingsberatung. Der jeweilige Umfang der Leistung variiert je nach gewählter Dienstleistung und kann der Angebotsübersicht auf www.beautiful-mom-sports.de entnommen werden.

1.2.Ist keine anderweitige Vereinbarung getroffen, kann die vereinbarte Trainingsberatung nur durch den Kunden persönlich in Anspruch genommen werden.

1.3.Die vereinbarte Trainingsberatung versteht sich als zeitbestimmte, dienstvertragliche Verpflichtung entsprechend § 611 BGB. Die individuellen Konditionen des vereinbarten Pakets sind Gegenstand des separat und individuell ausgestalteten Dienstvertrages.

2. Training 

2.1.Art, Umfang und Ort jeder Trainingseinheit werden mit dem Kunden abgesprochen. Mögliche Trainingsinhalte und -ziele werden vorab in einem Beratungsgespräch mit dem Kunden abgestimmt.

2.2..Ergebnisse aus sportmedizinischen Untersuchungen fließen bei der Erstellung des Gesamtkonzeptes mit ein.

2.4.Jede Erkrankung, Schmerz, Schwindel, Unwohlsein etc. ist Beautiful Mom Sport sofort mitzuteilen. Der Empfehlung von Beautiful Mom Sport, einen Arzt zu Rate zu ziehen, wird unbedingt Folge geleistet.

3. Sonstige Leistungen 

3.1.Beautiful Mom Sport steht seinen Kunden auch außerhalb der Trainingseinheiten im Rahmen der vereinbarten Trainingsberatung per Telefon, WhatsApp und E-Mail zur Verfügung. Hieraus ergibt sich aber kein Anspruch auf ständige Erreichbarkeit von Beautiful Mom Sport und Leistungsinanspruchnahme abweichend von dem Inhalt des jeweils ausgewählten Pakets.

4. Haftung

4.1.Beautiful Mom Sport schließt gegenüber dem Kunden jegliche Haftung für einen Schaden aus, der nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung auch etwaiger Erfüllungsgehilfen beruht. Für seine Gesundheit ist der Kunde zu jedem Zeitpunkt des Trainings eigenverantwortlich.

4.2. Beautiful Mom Sport haftet nicht über die Erbringung seiner geschuldeten Leistung hinaus für eine etwaige Nichterreichung des vom Kunden mit der Eingehung des Vertrages verfolgten Zwecks.

4.3.Nimmt der Kunde die Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen Training vermittelnden Firmen oder Personen in Anspruch, tut er dies auf eigene Verantwortung und Kosten. Beautiful Mom Sport übernimmt keine Gewährleistung für Waren und Leistungen, die der Kunde von diesen erhalten hat.

4.4.Der Kunde hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Personal Trainings auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg von und zum Trainingsort.

5. Zahlungsbedingungen

5.1.Die Abrechnung des jeweils vereinbarten Pakets erfolgt im Voraus.

5.2.Der Kunde erhält von Beautiful Mom Sport eine schriftliche Rechnung einschließlich einer detaillierten Aufstellung der durchgeführten Maßnahmen und Leistungen.

6. Sonstige Kosten 

6.1.Entstehen aufgrund der gewünschten Sportarten und/oder Trainingsinhalte des Klienten weitere Kosten (Eintrittsgelder, Platzmieten etc.), so sind diese vom Kunden zu tragen.

6.2.Die Kosten für einen Arzt, Physiotherapeuten, o.ä., die zur ganzheitlichen Betreuung konsultiert werden, übernimmt der Kunde selbst in Höhe der Abrechnungsmodalitäten des jeweiligen Dienstleisters.

6.3.Kauft Beautiful Mom Sport im Auftrag des Kunden Produkte (Sportartikel etc.) ein, so bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung durch den Auftraggeber, Eigentum von Beautiful Mom Sport.

7. Verhinderung und Ausfall

7.1.Bei Verhinderung hat der Kunde schnellstmöglich, spätestens aber 24 Stunden vor Trainingsbeginn abzusagen. Andernfalls wird das vereinbarte Honorar für die gebuchte Trainingseinheit als Stornogebühr in voller Höhe berechnet.

8. Ersatzansprüche 

8.1.Bei einer kurzfristigen Trainingsabsage durch Beautiful Mom Sport können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Bereits gezahlte Trainingseinheiten werden umgehend erstattet oder gutgeschrieben.

9. Sonstige Vereinbarungen

9.1.Beide Parteien erkennen Absprachen und Vereinbarungen zur Buchung von Trainingseinheiten als verbindlich an, sofern diese beiderseitig bestätigt wurden. Dies gilt für alle verwendeten Kommunikationsmittel, wie Telefon, WhatsApp oder E-Mail.

9.2.Beide Parteien verpflichten sich zu gegenseitiger Loyalität und werden sich keinesfalls negativ über die Person bzw. Produkte oder Dienstleistungen des anderen äußern oder dessen Ruf und Prestige beeinträchtigen.

10. Schlussbestimmungen

1o.1 Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit.

 

 

10.2. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Die Parteien verpflichten sich vielmehr, in einem derartigen Fall eine wirksame oder durchführbare Bestimmung an die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren

zu setzen, die dem Geist und dem Zweck der zu ersetzenden Bestimmung so weit wie möglich entspricht; dasselbe gilt für etwaige Lücken des Vertrages.